Pfad von Nalandabodhi:
Studium, Meditation & Achtsames Handeln

Überblick über den Pfad

Pfad von Nalandabodhi

 

 Icon_StudyStudienpfad

 

„Wir kultivieren unsere Intelligenz, anstatt ihren Inhalt zu erweitern oder upzugraden. Das ist, als wenn wir einen Raum besser beleuchten, indem wir eine Glühlampe mit einer höheren Watt-Zahl benutzen. Plötzlich können wir alles im Raum sehr viel deutlicher erkennen.”
— Dzogchen Ponlop Rinpoche

StudienpfadNalandabodhi bietet vollständige buddhistische Studien- und Ausbildungsprogramme. Die Kurse des Nalandabodhi Studienpfades sind ein Bestandteil des dreiteiligen Nalandabodhi-Pfades, der unter der Leitung von Dzogchen Ponlop Rinpoche entwickelt wurde. Zusammen mit dem Meditationspfad und dem Pfad des achtsamen Handelns bietet der Studienpfad sowohl ein umfassendes Training in den philosophischen und meditativen Disziplinen der buddhistischen Kagyü- und Nyingma-Traditionen als auch praktische Anweisungen, wie die  Studien- und Meditationserfahrungen im täglichen Leben angewandt werden können.

Eine detaillierte Aufstellung der Nalandabodhi Studienkurse finden Sie hier.

 

 Icon_MeditationMeditationspfad

 

Die Übung der Meditation ist im Grunde ein Prozess, sich selbst kennenzulernen, indem man mit seinem eignen Geist vertraut wird. Die Sichtweise des Buddhismus ist, dass der Geist jederzeit wach ist. Seine Natur ist Gewahrsein und Mitgefühl. Was für eine Praxis wir auch immer machen, ihr Zweck ist immer, unsere Achtsamkeit und Gewahrsein zu vergrößern, unser Gefühl von innerem Frieden zu verstärken und unsere Fähigkeit zu verbessern, mit unseren Emotionen umzugehen.”
— Dzogchen Ponlop Rinpoche

Meditationspfad

Dzogchen Ponlop Rinpoche hat mit großer Sorgfalt einen vollständigen buddhistischen Praxispfad entwickelt, dem Nalandabodhi-Mitglieder als ihren zentralen Meditationspfad folgen. Unter Rinpoches Anleitung werden fortgeschrittene Schüler als Praxisanweiser (PIs) ausgebildet, die mit neueren Schülern arbeiten und sich als Ratgeber und Freunde zur Verfügung stellen.

 

Icon_ActivityPfad des achtsamen Handelns

 

Alle unsere Handlungen, ob sie auf der Ebene der Gedanken bleiben oder in Sprache oder körperlichen Handlungen ausgedrückt werden, haben irgendeinen Einfluss auf unseren Geist.”
— Dzogchen Ponlop Rinpoche

Pfad des Achtsamen Handelns

Der Pfad des achtsamen Handelns bietet die Möglichkeit, das Studium der buddhistischen Lehren mit der Praxis der Meditation zu verbinden und dann beides in Handlung umzusetzen. Indem die Achtsamkeitspraxis mit dem Bestreben von Bodhicitta (der Absicht, allen Wesen zu helfen) verbunden wird, beschäftigt sich der Pfad des achtsamen Handelns direkt mit dem täglichen Leben. Auf diese Weise lehren die drei Pfade des Studiums, der Meditation und des achtsamen Handelns, wie man das Potential von Weisheit und Mitgefühl in allen Bereichen des Lebens voll entwickelt.